Nachwendezeit, Anfang der 90er-Jahre, gab es in Dresden kaum freie Träger für Kindertageseinrichtungen. Deshalb schlossen sich Eltern zusammen, die die Idee einer christlichen Kindertageseinrichtung im Raum Dresden verwirklichen wollten. Die Idee beruhte auf dem Wunsch, eine Einrichtung zu schaffen, die Kindern und deren Familien einen Ort der Geborgenheit und des Vertrauens bietet, einen Ort, an dem sich Menschen begegnen, sich wohlfühlen und die Liebe Gottes erfahren. Die ganzheitliche Entwicklung sowie Förderung und Bildung von Kindern und deren Familien, unabhängig von ihrem religiösen oder soziokulturellen Hintergrund, steht dabei im Mittelpunkt und hat oberste Priorität.


Kita Leuchtturm Dresden-Pieschen

Als erstes konkretes Projekt entstand die christliche integrative Kindertageseinrichtung „Leuchtturm“ in Dresden Pieschen, die 2006 eröffnet und 2008 erweitert wurde. Leuchtturm – der Name ist unser Programm: Wir wollen für den Stadtteil ein Leuchtturm sein, der nicht nur für die Kinder, sondern ebenso für ihre Eltern und Bezugspersonen Schutz und Orientierung gibt.

Kurzkonzeption & Schwerpunkte:

Als integrative Kindertageseinrichtung bieten wir für unsere Kinder einen Raum des Schutzes und der Orientierung. Wir sehen es als unseren Auftrag, mit unserer Kita einen Ort zu schaffen, an dem sich unsere Kinder in Wertschätzung und Geborgenheit entwickeln und entfalten können.

Die Basis unserer Arbeit ist das christliche Menschenbild: Wir schätzen jedes Kind als eine einzigartige und wertvolle Person. Die Beziehung zum einzelnen Kind ist geprägt von Partnerschaftlichkeit, Vertrauen und Verlässlichkeit. Wir nehmen das Kind in seiner Ganzheit wahr. Dazu gehört nicht nur die individuelle Persönlichkeit des Kindes, sondern auch das soziale Umfeld.

Unsere christliche Ausrichtung
Wir sehen jedes Kind als ein von Gott wunderbar geschaffenes und geliebtes Wesen. Wir dürfen diese Liebe in unserem Leben selbst erfahren und es ist uns daher ein besonderes Anliegen, auch den Kindern von dieser Liebe zu erzählen. Unsere christliche Prägung spiegelt sich in den verschiedensten Bereichen des pädagogischen Alltags wider. Sie ist nur ein Teil der zahlreichen Bildungs- und Erziehungsprozesse innerhalb unserer Einrichtung. Als religiöse Bildung ist sie ebenso wie die anderen Bildungsbereiche im Sächsischen Bildungsplan verankert.

Unsere ökologische Ausrichtung
Wir betrachten die Natur als wertvolles Geschenk und wollen ein Bewusstsein für ihren Wert schaffen und einen verantwortlichen Umgang mit ihr vermitteln. Unsere Wertschätzung durchzieht die verschiedensten Bereiche und Aspekte unserer Einrichtung. Beim Bau des Hauses 1 wurde besonders auf die Verwendung ökologischer Materialien geachtet. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der gesunden Ernährung der Kinder.

Unsere integrative Ausrichtung
Wir sehen jedes Kind als wertvoll an und achten es mit seinen individuellen Besonderheiten. Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist die Integration von Kindern mit geistigen und körperlichen Behinderungen sowie von Kindern mit Entwicklungsrückständen oder diagnostizierten Verhaltensauffälligkeiten. Es ist uns wichtig, den Kindern zu zeigen, dass unsere Unterschiedlichkeit eine Bereicherung für jeden von uns ist. Wir wollen durch das gemeinsame Lernen und Leben von beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten Kindern die sozialen Fähigkeiten der Kinder stärken und Offenheit, Rücksichtnahme, Akzeptanz, Respekt und Gemeinschaftsfähigkeit der Kinder fördern.

Gebäude/Kapazität
Zur Kita gehören zwei Gebäude. In einem Neubau und einem sanierten Altbau befinden sich sechs Gruppenräume, in denen ein abwechslungsreicher Alltag stattfindet. Hinter den von der Straße aus sichtbaren Gebäuden des Leuchtturms befindet sich ein naturbelassener Garten. Die Bepflanzung und Anordnung von Bäumen, Büschen, Wasserspielgeräten, Matschgruben, Klettergerüsten und Sandkästen sorgt für Rückzugsmöglichkeiten der Kinder, regt aber auch zu Spiel und Spaß an. Ein weites „Verkehrsnetz“ kann von den Kindern zum Fahren mit Dreirad, Roller, Bobby-Car & Co. genutzt werden.

Innerhalb des Kindergartenbereiches stehen 77 Plätze für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren zur Verfügung. Davon sind vier Plätze Integrationsplätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf. Im Kleinkindgruppenbereich unserer Einrichtung werden 16 Kleinkinder betreut. Aufgrund unserer pädagogischen Überzeugung nehmen wir Kinder nicht vor ihrem ersten Lebensjahr auf. In der Regel beträgt die Betreuungszeit der Kinder neun Stunden.

Ihr Kontakt
Startblock e.V., Kita Leuchtturm
Leitung: Damaris Bernäcker (1. Leitung), Katharina Fellmann-Horsch (2. Leitung)

Oschatzer Straße 40-42, 01127 Dresden
Tel. 03 51-8 47 58 52  |  Fax 03 51-8 47 58 53

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.kita-leuchtturm.org